Mann zeigt mit Finger auf Presse-Mitteilungen der CONSERVE Gruppe.
Presse-Mitteilung

Sound Money Technology Hub in München

Foto: RoneDya / Depositphotos.com

CONSERVE Block­Chain-Ser­vice, Cryp­to Advan­ce und Value of Bit­coin Con­fe­rence star­ten Co-Working Space.

Einer der Mit­be­grün­der Jörg Herms­dorf von CONSERVE Block­Chain-Ser­vice sagt dazu:

“In der aktu­el­len Pha­se der digi­ta­len Geld-Revo­lu­ti­on gibt es zu viel Noi­se (Rau­schen), denn es gibt tau­sen­de von Kryp­to­wäh­run­gen, Tokens, Sta­ble Coins, Block­chain Tech­no­lo­gie, Dis­tri­bu­t­ed Led­ger (DLT) Tech­no­lo­gie, Decen­tra­li­zed Finan­ce (DeFi) und vie­les mehr. Vie­le sehen des­halb den Wald vor lau­ter Bäu­men nicht und es ist schwer den Fokus auf die essen­zi­el­len Din­ge zu len­ken. Mit dem SMT Hub set­zen wir ein Leucht­zei­chen. Es geht schließ­lich vor­ran­gig dar­um, den Men­schen dabei zu hel­fen die finan­zi­el­le Kon­trol­le über ihr Leben (zurück) zu gewinnen.”

Moritz Wie­ters­heim von Cryp­to Advan­ce ergänzt: „Bit­coin ist ein glo­ba­les Netz­werk mit dezen­tra­ler digi­ta­ler Knapp­heit. Dies ist ein tech­no­lo­gi­scher Durch­bruch und eine Bewe­gung, die nicht ver­schwin­den wird. Bit­coin ist die Open-Source Infra­struk­tur des Inter­nets für glo­ba­le zen­sur­re­sis­ten­te Zah­lun­gen. Die ratio­nal han­deln­den Wirt­schafts­ak­teu­re, wel­che inner­halb die­ses frei­wil­li­gen Opt-in-Bit­coin-Wäh­rungs­sys­tems agie­ren, wer­den nicht kol­lek­tiv und über­wäl­ti­gend einen Kon­sens bil­den, um die Wäh­rung zu ent­wer­ten, die sie alle unab­hän­gig und frei­wil­lig als Ver­mö­gens­spei­cher nut­zen wol­len. Die­se mathe­ma­tisch-gesi­cher­te Rea­li­tät unter­mau­ert und ver­stärkt wei­ter die wirt­schaft­li­chen Anrei­ze, das Ver­trau­en, die tech­ni­sche Archi­tek­tur und den Netzwerkeffekt.

Bei Cryp­to Advan­ce wer­den wir mit unse­ren Part­nern aus dem Sound Money Hub unser Mög­lichs­tes tun die Sicher­heit für den Benut­zer, den Inves­tor und die Unter­neh­men zu ver­bes­sern, indem wir opti­ma­le Bit­coin Pri­va­te Key Sys­te­me entwickeln.“

Dani­el Win­gen von Value of Bit­coin Con­fe­rence (VoB) fügt hin­zu: „Für uns war Bit­coin schon immer eine außer­ge­wöhn­li­che Anla­ge­klas­se, die erst­mal nichts mit dem Hype um Block­chain und Tokens zu tun hat. Sie wur­de geschaf­fen, um das bestehen­de Geld­sys­tem mit einer Art digi­ta­lem Gold zu „reboo­ten“. Block­chain sowie Cryp­to Asset Kon­fe­ren­zen, auf denen ein sinn­lo­ses Pro­jekt nach dem ande­ren ange­prie­sen wird, gibt es wie Sand am Meer.

Eine Platt­form für die Finanz-Indus­trie, um sich mit Bit­coin ernst­haft aus­ein­an­der­set­zen zu kön­nen, ist mit der VoB Con­fe­rence welt­weit ein­ma­lig. Der SMT Hub ist für uns der idea­le Ort, um die Zusam­men­ar­beit mit der Bit­coin Indus­trie zu pflegen.“

Was verbirgt sich hinter dem Begriff „Sound Money“?

Sound Money oder auch “gesun­des Geld” oder “har­tes Geld” ist eine Form von Geld, die bestimm­ten Eigen­schaf­ten unterliegt:

  • knapp und infla­ti­ons-resis­tent:
    Die Geld­men­ge kann nicht belie­big (idea­ler­wei­se gar nicht) von Drit­ten aus­ge­wei­tet wer­den. Damit sind Zen­tral­bank­rä­te, Regie­run­gen, Dik­ta­to­ren oder auch pri­va­te Kon­zer­ne gemeint. Bit­coin ist Sound Money, weil es auf weni­ger als 2100 Bil­lio­nen Ein­hei­ten (Sato­shi) limi­tiert ist.
  • gute Teil­bar­keit:
    Wenn ein Geld gut und leicht teil­bar ist, ohne dass dabei die Geld­men­ge aus­ge­wei­tet wer­den kann, dann ent­steht auch kei­ne Geld­knapp­heit für die Wirt­schaft. Das vor­han­de­ne Geld kann belie­big geteilt wer­den. Die Prei­se für Waren und Dienst­leis­tun­gen stel­len sich auf die vor­han­de­ne Geld­men­ge ent­spre­chend ein. Bit­coin ist z.B. ein Geld das nahe­zu “per­fekt” teil­bar ist. 1 Bit­coin ent­spricht 100 Mil­lio­nen Sato­shi und ist damit bes­ser teil­bar als jeder Euro, Dol­lar oder Goldbarren.
  • ein­fa­che Echt­heits­prü­fung:
    Wenn sich die Echt­heit von einem Geld für Jeder­man­n/-frau leicht über­prü­fen lässt, dann ist es für Inter­me­diä­re schwie­rig die Geld­men­ge “vir­tu­ell” aus­zu­wei­ten (bei­spiels­wei­se durch soge­nann­tes “Frac­tio­n­al Reser­ve Ban­king”). Die Echt­heit von Bit­coin kann z.B. ein­fach durch einen “ver­trau­ens­wür­di­gen” Com­pu­ter und kos­ten­lo­se Open-Source Soft­ware über­prüft wer­den. Bei Gold, wel­ches auch den Sound Money Prin­zi­pi­en ent­spricht, ist die Über­prü­fung der Echt­heit aktu­ell eine etwas auf­wän­di­ge­re und kost­spie­li­ge­re Ange­le­gen­heit. Aber viel­leicht wer­den auch hier in Zukunft neue Tech­no­lo­gien entwickelt.
  • gute und ein­fa­che Auf­be­wah­rung und Ver­wend­bar­keit:
    Die ein­fa­che und siche­re Hand­ha­bung führt dazu, dass ein Sound Money von mög­lichst vie­len Men­schen ver­wen­det wer­den kann. Bit­coin ist zwar rei­ne Mathe­ma­tik, aber über­steigt die Kopf­re­chen­fä­hig­kei­ten der meis­ten Men­schen, wes­we­gen Com­pu­ter und Smart­pho­nes als Hilfs­mit­tel benö­tigt wer­den. Die aktu­ell ver­füg­ba­ren Bit­coin Apps und Pro­gram­me kön­nen in den nächs­ten Jah­ren noch deut­lich “benut­zer­freund­li­cher” gestal­tet wer­den, um Bit­coin einer brei­te­ren Mas­se zugäng­lich zu machen. Gold ist als phy­si­sches Objekt rela­tiv ein­fach ver­wend­bar, hat bei grö­ße­ren Trans­ak­tio­nen aber den Nach­teil des hohen Gewichts sowie der Trans­port- und Sicherungskosten.

Jörg Hermsdorf

Jörg HermsdorfCloud- und Blockchain Experte, System Architect, Research & Co-Founder

Jörg hat Infor­ma­tik und Kogni­ti­ons­wis­sen­schaf­ten an der TU Dres­den stu­diert, mit Schwer­punkt auf Archi­tek­tu­ren ver­teil­ter Sys­te­me und IT-Sicher­heit. Er war Unter­neh­mens­be­ra­ter und Grün­der eines App Start-ups. Als Mit­grün­der ist er der füh­ren­de Ansprech­part­ner zu The­men rund um Block­chain-Tech­no­lo­gie und Kryp­to-Wäh­run­gen. Jörg unter­sucht seit 2010 die Bit­coin-Tech­no­lo­gie auf Schwach­stel­len und Ein­satz­mög­lich­kei­ten, sein fun­dier­tes Fach­wis­sen basiert auf jah­re­lan­ger Recher­che und Inter­ak­ti­on mit der Bit­coin- und Block­chain Community.

  • Über 8 Jahre Erfahrung

    Über 8 Jahre Erfahrung

    CONSERVE ist eines der ältes­ten auf Block­chain-Tech­no­lo­gie spe­zia­li­sier­ten Sys­tem­häu­ser in Deutsch­land: Seit 2010 bera­ten wir Unter­neh­men und Pri­vat-Per­so­nen über die aktu­el­len und zukünf­ti­gen Anwen­dungs- Möglichkeiten.

    mehr erfah­ren
  • Alles aus einer Hand

    Alles aus einer Hand

    CONSERVE bie­tet Ihnen alle Leis­tun­gen für die erfolg­rei­che Durch­füh­rung eines Block­chain-Pro­jek­tes aus einer Hand: Bera­tung, Pro­gram­mie­rung und Schulung.

    mehr erfah­ren
  • Öffentliche Seminare

    CONSERVE bie­tet seit 2018 erst­mals einen kom­pak­ten 4 Stun­den Pra­xis-Work­shop in wel­chem neben den wich­tigs­ten theo­re­ti­schen Grund­la­gen zur Block­chain und Kryp­to- Wäh­run­gen vor allem der prak­ti­sche Umgang mit den bes­ten Werk­zeu­gen ver­mit­telt wird.

    mehr erfah­ren

Jetzt Termin vereinbaren!

Wir sind telefonisch für Sie erreichbar.