Spoc Single Point of Contact
Sie befinden sich hier: GroupPressePresse-MitteilungenWas kommt nach dem Blockchain Hype?
Datum

10. April 2019

Autor

CONSERVE

Redaktion

markengold PR GmbH

Foto: aeydenphumi / depositphotos

Was kommt nach dem Blockchain Hype?

CONSERVE als langjähriger Experte für Blockchain-Technologie und Kryptowährungen analysiert aktuellen Entwicklungsstand.



Die deutsche Bundesregierung beschäftigt sich aktuell – nach dem weltweiten Hype seit 2017 – intensiver mit der Zukunftstechnologie Blockchain und möglichen Anwendungsgebieten. Das Jahresgutachten „Forschung und Innovation 2019“ der Bundesregierung widmet ein Kapitel der Blockchain-Technologie. Via Online-Konsultation interessiert sie sich zudem für die Meinungen, Erfahrungen und das Feedback von (Wirtschafts-)Experten zu diesem Thema.

„Wir begrüßen die Initiative der Bundesregierung“, so Jörg Hermsdorf, Blockchain-Experte von CONSERVE. „Jedoch wird der Begriff Blockchain mittlerweile leider sehr inflationär und großzügig gebraucht so wie die Bezeichnungen Industrie 4.0, Internet 2.0 oder Digitalisierung.“

Die Industrie entwickelt auf Basis der seit über 20 Jahren existierenden Internet-Technologie weltweit über alle Wirtschaftsbereiche hinweg nun Blockchain-Anwendungen. In vielen Blockchain-Projekten werden die ursprünglichen und einzigartigen Eigenschaften der eigentlichen Technologie derart verändert, sodass es sich bei diesen vielmehr um offene Daten-Schnittstellen handelt. Somit ist es eher eine technologische Evolution, also eine Standardisierung von Datenaustausch-Schnittstellen und -Formaten, und nicht eine technologische Revolution wie Bitcoin 2009. Momentan befinden sich dabei zudem fast alle Projekte der verschiedensten Wirtschaftsbereiche in Pilotphasen.

„Die Entwicklungen im Bereich der Blockchain-Technologie und der effizienteren Datenbank-Lösungen finden wir natürlich sehr spannend“, so Jörg Hermsdorf weiter. „Wir sehen aber auch, dass in Bitcoin mehr als nur die Blockchain-Technologie steckt und hier ein sehr großes asymmetrisches Wissen vorliegt. Aus unserer Sicht könnte es sich als Nachteil herausstellen, die Bitcoin-Technologie als Ursprung der heutigen Blockchain-Technologie zu ignorieren.“

CONSERVE geht davon aus, dass in den nächsten zwei bis drei Jahren, wenn überhaupt, nur wenige echte Blockchain-Anwendungen Produktionsreife erreichen werden. Die Blockchain-Technologie für Unternehmen könnte sich als eine Nischentechnologie herausstellen. Es ist auch nicht klar abzuschätzen, wie schnell sich die Bitcoin-Technologie zu einem global relevanten Ökosystem entwickelt.

„Auf Basis unserer langjährigen Marktbeobachtung und den Impulsen der Blockchain Community sind wir überzeugt, dass nach dem Blockchain-Hype definitiv die bereits seit über zehn Jahren funktionierende Bitcoin-Technologie als einer der Gewinner übrigbleiben wird“, so Jörg Hermsdorf ergänzend. „Selbst nach dem Hype und dem Platzen der Blase spielt die Bitcoin-Technologie weiterhin eine entscheidende Rolle. In den letzten Monaten sind große technologische Fortschritte im Bitcoin Netzwerk erfolgt, die Skalierbarkeit und benutzerfreundliche Applikationen ermöglichen.“


Jörg Hermsdorf

Jörg Hermsdorf Cloud- und Blockchain Experte, System Architect, Research & Co-Founder

Jörg hat Informatik und Kognitionswissenschaften an der TU Dresden studiert, mit Schwerpunkt auf Architekturen verteilter Systeme und IT-Sicherheit. Er war Unternehmensberater und Gründer eines App Start-ups. Als Mitgründer ist er der führende Ansprechpartner zu Themen rund um Blockchain-Technologie und Krypto-Währungen. Jörg untersucht seit 2010 die Bitcoin-Technologie auf Schwachstellen und Einsatzmöglichkeiten, sein fundiertes Fachwissen basiert auf jahrelanger Recherche und Interaktion mit der Bitcoin- und Blockchain Community.


  • Über 8 Jahre Erfahrung

    CONSERVE ist eines der ältesten auf Blockchain-Technologie spezialisierten Systemhäuser in Deutschland: Seit 2010 beraten wir Unternehmen und Privat-Personen über die aktuellen und zukünftigen Anwendungs- Möglichkeiten.


  • Alles aus einer Hand

    CONSERVE bietet Ihnen alle Leistungen für die erfolgreiche Durchführung eines Blockchain-Projektes aus einer Hand: Beratung, Programmierung und Schulung.
     
     


  • Öffentliche Seminare

    CONSERVE bietet seit 2018 erstmals einen kompakten 4 Stunden Praxis-Workshop in welchem neben den wichtigsten theoretischen Grundlagen zur Blockchain und Krypto- Währungen vor allem der praktische Umgang mit den besten Werkzeugen vermittelt wird.